"Den Sabbat freilich und den Herrentag verbringt in Festfreude, weil der eine das Gedächtnis der Schöpfung, der andere dasjenige der Auferstehung ist … Die Sklaven sollen fünf Tage arbeiten, am Sabbat und Herrentag sollen sie aber Zeit haben wegen der Glaubensunterweisung in der Kirche; der Sabbat hat nämlich seinen Grund in der Schöpfung, der Herrentag in der Auferstehung. Wenn ein Kleriker gefunden wird, der am Herrentag oder am Sabbat – außer an dem einen allein – fastet, werde er abgesetzt; ist es ein Laie, so werde er ausgeschlossen."  Apostolische Konstitutionen, VII, 23, 3; VIII, 33, 1