Sie sind hier: Bibel Altes Testament

Bibeltext  Anmerkungen 
Sechs Jahre sollst du dein Land besäen und seinen Ertrag einsammeln. 11 Aber im siebten sollst du es brachliegen lassen und nicht bestellen, damit die Armen deines Volkes davon essen. Und was sie übriglassen, mögen die Tiere des Feldes fressen. Ebenso sollst du es mit deinem Weinberg <und> mit deinem Ölbaum<garten> halten.   Im Bundesbuch erhält das Brachjahr – wie der Ruhetag (2. Mose 23,12) – eine soziale Bedeutung. Die Armen des Volkes sollen das essen, was auch ohne Bestellung des Ackers dort wächst. Erneut sind auch die Tiere Nutznießer des Gebots.